EINKAUFEN, KAFFEE TRINKEN UND ÜBER DEN MARKT GEHEN

DONNERSTAG IST GLADENBACH-TAG.

Am Donnerstag ist es in Gladenbach besonders schön. In den Straßen herrscht geschäftiges Treiben. Auf dem Marktplatz bieten Markthändler frische Leckereien an. Hier treffen sich Alte und Junge, Bekannte und Freunde – halten ein Schwätzchen, kaufen ein, trinken Kaffee. Die Gewerbetreibenden locken mit Angeboten und an den Sommerabenden spielt eine Band zum Konzert auf.

Die Frau am Gemüse-Stand lacht. Jetzt wird es endlich wieder Frühling. Vorbei die Zeit der Kälte, in der ihre Ware zum Teil schwierig zu bekommen und teuer zu erstehen war. Knackiger Salat, pralle Tomaten, Paprika, Mango, Weintrauben und vieles mehr leuchten am Stand in knalligen Farben um die Wette. Bald kommen Erdbeeren und Spargel hinzu. Die Klassiker im Frühjahr. In dieser Fülle macht alles Lust auf gesunde Ernährung. Die Dame in der gelben Jacke hat ihren Korb schon voll. „Ich lebe hier und deswegen kaufe ich gerne hier ein“, sagt sie. Und äußert gleich einen Wunsch hinterher: Ein bisschen mehr Bio könnte im Angebot sein.

Die beiden Senioren mit den Rollatoren freuen sich über ihr Zusammentreffen. Sie reden über die Essgewohnheiten der jungen Leute. „Pizza und all das Zeug“ ist gar nicht ihr Geschmack. Dann doch lieber etwas Frisches. Vom Fischstand, aus der Wursttheke, oder vom Wild- und Geflügel-Anbieter.

Die Frau mit dem süddeutschen Akzent kauft am Käsestand einen französischen Brie. Über 200 Sorten Käse stehen zur Auswahl. Der Türke nebenan bietet die eingelegten Oliven dazu. Anne und Ina nehmen welche mit. Sie kommen jeden Donnerstag hierher, stöbern durch die Geschäfte, tingeln über den Markt, trinken einen Kaffee in der Sonne. Eine kleine Auszeit. Donnerstag ist schon lange ihr Gladenbach-Tag.

5 + 8 =

X